Trägerübergreifender Ethikrat

Mitglied im Ethikrat im Bistum Trier

Die Marienhaus Stiftung ist am Ethikrat katholischer Träger von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen im Bistum Trier beteiligt. Der Ethikrat wurde auf Initiative der Marienhaus Unternehmensgruppe, der cusanus trägergesellschaft trier mbH, der Barmherzigen Brüder Trier gGmbH und der caritas trägergesellschaft saarbrücken mbH im Jahr 2008 gegründet. Im Jahr 2013 wurde der Ethikrat um die Franziskaner vom Hl. Kreuz (Hausen) und 2016 um die Kongregation der Schwestern vom hl. Karl Borromäus (Trier) erweitert.

   

Folgende veröffentlichte Publikationen, Handlungsempfehlungen und Stellungnahmen können Sie sich hier als pdf-Datei herunterladen: 

  

Stellungnahme "Kontaktermöglichung und Infektionsschutz in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen" (2021)

   
Stellungnahme Suizidhilfe (2020)

  
Stellungnahme Organspende

  
Stellungnahme "Gesundheitliche Vorausplanung"

 
Handlungsempfehlung "Zeugen Jehovas"

  
Stellungnahme: Postkoitale Antikonzeption "Pille danach"

  
Stellungnahme "Plastisch-ästhetische Chirurgie"

  
Stellungnahme "Assistierter Suizid"

  
Stellungnahme "Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit"

 

Ansprechpartner

Heribert Frieling

Telefon: 02638 925-140

E-Mail: heribert.frieling@marienhaus.de